Transit.Stopp.Wagram | Transitstrecke | Die Auswirkungen
                   
Die Auswirkungen
 
                   
Die Zerschneidung der Kulturlandschaft Wagram durch einen neue Straße zerstört
die Lebensgrundlage der hier ansässigen Landwirtschaften
(mit einer wachsenden Zahl von Biobetrieben)
die Lebensqualität und die Gesundheit der hier lebenden Menschen
die Funktionsfähigkeit eines ökologisch sensiblen Landschaftsgefüges (mit Trockenrasen, Lösssteppen, Hohlwegen, Hecken und Wäldern auf Extremstandorten) und den Lebensraum der heimischen Fauna
den Zusammenhang einer alten Kulturlandschaft
die Aufbauarbeiten der Kleinregion Wagram
Der Bau einer derartigen mautfreien Transitstrecke ist nicht verantwortbar, da sie eine elementare, nachhaltige Gefährdung der Entwicklungschancen unserer gesamten Region darstellt.
Es gibt bisher keine nachvollziehbare Begründung, warum diese Neutrassierung notwendig sein sollte.